www.seveke.de -> Basteln --> Selbstbau Harness

Johannes A. schrieb dazu   in tec-tauchen-de@yahoogroups.de :

Harness Bilderbuch: http://www.gasdiving.co.uk/pages/misc/kit/harness_2.htm die kleinen D-Ringe weglassen.
Schulter-D-Ringe: im Schraubstock 30° kröpfen, siehe http://www.gasdiving.co.uk/images/kit/Harness/done.jpg
Bauchschnalle: original Scubapro nehmen.
Akkutank-Sicherungsschnalle: irgendwas, egal.

Einstellung / Positionen des ganzen Salats:
http://www.wkpp.org

Einigermaßen steifes Band gibt's bei Sepadiver, richtig gutes Band (Halcyon) keine Ahnung wo.

Plastik-Schnallen, -Schulterversteller usw: für spezielle Fälle sinnvoll, im Normalbetrieb: vergiss es:
1) Material ist Polyoxymethylen POM (manchmal auch Delrin genannt). Prinzipiell zwar kaltzäh, jedoch nach dem Spritzguss je nach Parametern etc. dann doch nicht. Fakt ist, dass die Dinger bei Kälte oft einfach wegbrechen, die Übergangstemperatur sollte bei -50°C oder sowas sein, in der Praxis sind es meist dann doch nur 0°C. Die Firma FX, Basingstoke England oder so macht kaltzähe Schnallen die wirklich einigermassen kaltzäh sind. Nifco und alle Nonames sind Müll.
2) Was aufgehen kann, tut das genau dann, wenn Du es nicht brauchen kannst. Alle Plastikschnallen sind für diesen Effekt berühmt. Probier es aus :-))
Kaltzäh-Test: Schnalle 24h in die Tiefkühltruhe, dann aus 2m mehrfach auf Betonboden fallen lassen oder mit Schraubenziehergriff draufhauen. Was kaputtgeht, wäre sowieso gebrochen. Was hält, kannst Du benutzen.

Nützlicher Link mit Erklärungen und Zubehörverkauf


Bitte Fenster schließen!