altes.tauchen -> Technik --> Sauerstoff ... für den Notfall

Draeger-Notfallkoffer>ich habe eine normale 4-l-Flasche gebraucht von der Feuerwehr erworben und wuerde diese gerne als Sauerstoffflasche zur Notversorgung an der Oberflaeche gebrauchen. Wer kann mir Tips geben wo ich zu guenstigen Preisen eine Sauerstoffmaske und Schlaeuche sowie die Stufen dazu kaufen/basteln etc. kann?????

Sauerstoff als erste Hilfe bei Dekounfällen wird durchweg empfohlen. Leider ist reiner Sauerstoff, noch dazu unter Druck, etwas heikel. Viele Stoffe, die an normaler Luft unbrennbar oder wenigstens schwer entflammbar sind, können in reinem Sauerstoff sehr gut brennen oder sogar explodieren. Insbesondere können sich Fette und Öle in reinem Sauerstoff selbst entzünden oder gar explodieren.

Daher ist durch die Druckgasverordnung für Sauerstoff, aber auch für Nitrox so einiges vorgeschrieben. In Deutschland muss ein Sauerstoff /Stickstoff-Gemisch, das mehr als 21% Sauerstoff enthält, wie reiner Sauerstoff behandelt werden.

Das bedeutet für die Flasche:

Die Lackierung muss von grau auf blau geändert werden.
Die Flasche muss umgestempelt werden von Luft auf Sauerstoff.
Das Ventil muss gegen ein für Sauerstoff zugelassenes ausgewechselt werden, da ist ein Aussengewinde vorgeschrieben um Verwechslungen zu vermeiden.
Die Flasche muss innen von Öl und Fettrückständen gereinigt werden, dafür gibt es spezielle Reinigungsmittel.
Danach darf keine Luft mehr in die Flasche gefüllt werden, sondern nur noch Sauerstoff, da sonst wieder Ölrückstände in die Flasche gelangen könnten.

Ein normaler Lungenautomat für Pressluft darf nicht benutzt werden, sondern nur ein für Sauerstoff umgerüsteter. Dieser muss das Anschlussgewinde für Sauerstoff haben, darf nur mit speziellen Fetten geschmiert werden, die von der PTB für den Gebrauch mit Sauerstoff zugelassen sind. Alle Dichtungen müssen gegen sauerstoffkompatible ausgetauscht werden.

Wenn Du einen Druckminderer für Sauerstoff anschliessen willst, um damit eine Maske zu versorgen, sollte ein Sauerstoffstrom von mindestens 10 l/min eingestellt werden können, damit ein Sauerstoffanteil von fast 100 % in der Einatemluft erreicht werden kann. Dann kannst Du mit einer vier-Liter-Flasche nur 80 Minuten lang auskommen.

Am Ventil und am Druckminderer ist leider mit Basteln nichts zu machen, da ist eine Bauartzulassung vorgeschrieben.
Wenn Deine Flasche diesen Bedingungen nicht genügt, darf Dir niemand diese mit Sauerstoff füllen.
Auch ist ein Überströmschlauch, der auf einer Seite einen Sauerstoffanschluss und auf der anderen einen für Pressluft hat, illegal und darf nicht benutzt werden.
Du darfst also auch selber nicht Sauerstoff in eine Pressluftflasche umfüllen.
Das einfachste ist also, die Flasche weiterhin als Pressluftflasche zu benutzen und eine spezielle Flasche für Sauerstoff mit dem nötigen Zubehör zu kaufen.

SeitenanfangSorry, aber so ist es nun mal der Sicherheit wegen vorgeschrieben.


Holger L.

> wer kennt sich mit einer Notfallausrüstung(Sauerstoff) aus und kann mir Tips geben,
> wo man sie beziehen kann und auf was man achten sollte.

Erst mal ein ganz wichtiger TIP: Mach' einen DAN-O2-Provider-Kurs, damit Du schonmal die Grundlagen hast.

Zu den Systemen:

Es gibt vom Prinzip her mehrere unterschiedliche O2-Systeme:

1. Systeme mit bedarfsabhaengiger Steuerung
Da ist quasi 'ne Art O2-Lungenautomat dran (z.B. DAN System). Das ist im Prinzip das beste System, da wirklich nahezu 100% reiner Sauerstoff verabreicht werden kann. Zudem ist es sparsamer als Systeme mit Konstantfluss (2.). Leider nicht ganz billig.

BW-Notfallkoffer mit dem problematischen Pullmotor Seitenanfang2. Konstantfluss-Systeme
Dabei stroemt eine (regelbare) konstante Menge Sauerstoff ab. Wenn dieser direkt in eine Maske stroemt, dann muss die Maske eine Ventil haben, ueber das normale Luft zusaetzlich angesaugt wird. Sowas ist fuer Tauchunfaelle nicht so geeignet, da kein reiner Sauerstoff verabreicht wird !!

Verbessern kann man das System, wenn man die Maske mit einem zusaetzlichen O2-Reservoir versieht (sog. non-rebreather Mask) oder mit 'nem Atembeutel (fuer Atemspende, aber nur fuer Profis !!!). Mit einer Non-Rebreather Beutel-Maske, die gut sitzt, kann man immerhin auf 80-90% O2 kommen... also schon ganz gut.

Nachteil der System ist der hohe O2-Verbrauch, denn der Konstantfluss muss deutlich hoeher als der O2-Verbrauch des zu Beatmenden sein, i.d.R. min.15l/min. Dafuer sind solche Systeme recht preisguenstig.

wenoll.jpg (40802 Byte) 3. Kreislauf-O2 Systeme (z.B. Wenoll-Koffer)

Wenoll-KofferBei diesen Systemen wird wie bei einem Kreislauf-TG die Ausatemluft vom C02 befreit und zurueckgefuehrt. Vorteil ist die sehr lange Beatmungszeit durch den geringen Verbrauch.
Fuer einen Sporttaucher ist das beste sicher ein DAN-Geraet (das sowohl 1. und 2. integriert und bis zu drei Opfer mit O2 versoregn kann) mit einer 2-l- bis 5-l-Flasche. Billiger kann man sich ein Gerät wie 2. beim medizinischen Fachhandel kaufen.

Nachteil ist, dass der Sauerstoffgehalt (bedingt durch das ausgeatmete N2) anfangs nicht so hoch ist und erst nach und nach ansteigt. Aber gerade die ersten Minuten der O2-Gabe sind besonders wichtig! Diese Systeme findet man wegen der langen Beatmungszeiten manchmal auf Safari-Booten. Der Umgang damit ist auch nicht ganz einfach, und sie sind relativ teuer.

SeitenanfangWir haben fuer unser Geraet (2.) etwa 400 DM gezahlt, mit Masken, Flasche und Druckminderer. Das ganze steckt in einem gepolsterten Baumarkt-Koffer.

Eine kommerzielle Lösung für den Taucher-Notfallkoffer sieht so aus (Lieferant auf Anfrage).


Claudia B.
Das Thema Notfallkoffer hat mich auch schon mal eingehendst beschäftigt. Am besten ist, man hat einen DAN-Kurs besucht, dann weiß man, wonach man grob suchen sollte.

(Flasche mit Druckminderer + 1 großer Maske + 1 kl. Maske + (wenn das Geld stimmt) Atemregler, Beatmungsmaske (oder eine Kombination)
Die Koffer extra für Taucher (DAN etc.) sind m.E. vollkommen überteuert. Am besten man geht in ein hiesiges Sanitätshaus (die auch Prothesen und so Zeugs verkaufen).
Entweder die haben was im Angebot oder aber können dir jemanden nennen. Oder man kennt jemanden, der Rettungssani-Täter ist ;-))
Die Händler, welche medizinische Einrichtungen beliefern, sind recht günstig.
Hier in Dresden gibt es z.B. einen Vertreter von A.R.U. Medizintechnik Arnold OHG, Klaus Starke Tel.: 0351 / 25958-0, der hat alles im Angebot.
Vielleicht kann der Dir einen Katalog senden oder einen "Kollegen" in Deiner Nähe sagen.
Wenn man damit umgehen kann, kann man sich ja dann im Sanitätshaus noch div. anderen Kram dazukaufen (so'n Herz-Druckding für HLW, Spatel fürn Rachen, Rettungsdecke, Aspirin ;-)) etc.. und noch ein Operationsbesteck für 'ne komplette Organverpflanzung....
Den Preis für so ein ganzes Gelump kann man sich ja evtl teilen mit anderen Leuten, mit denen man immer tauchen geht. Es muß dann bloß jeder damit umgehen können und auch wissen, in welchem Auto es sich befindet bzw. auch Zugang haben.


EMOX, man mische ein bißchen Chemie in Wasser und atme 5l O2/min!!! Sauerstoff pur!

Die Dinger können ja wohl nicht wahr sein (für den Notfall beim Tauchen)!

Oxysafe

Ausgemusterter O2-Koffer der BWHier ist ein sehr interessanter Link zu medizinischem Sauerstoff im Sporttauchen!

Diskussion in taucher.net

Seitenanfang...altes.tauchen -> Technik --> Sauerstoff

Letzte Änderung: 02.11.2014